Theorieprüfung-Tipps

 

 

Hilfreiche Tipps rund um die Theorie

Theorieprüfung-Tipps

Vorab: Lernen für die Theorie ist nicht bei jedem gleich, der eine tut sich schwer der andere tut sich leicht. Theorie ist eine reine Lernsache das heißt hängt man sich rechtzeitig und richtig rein, besteht die Chance das man die Theorie besteht. Jeder ist für seine Theorieprüfung selbst verantwortlich, die Fahrschulen können nichts für eine nicht bestandene Prüfung!

Fragen für die Theorie sind es zurzeit 1050 die man lernen muss. Viele dieser Fragen sind vom normalen logischen Menschlichen Verstand heraus zu beantworten und somit leicht, andere Fragen sind zu erlernen z.b Verkehrsregeln, Vorfahrt usw, dann gibt es Fragen die man einfach auswendig lernen muss, weitere Frage aber eher wenige sind unlogisch und ergeben für einen selbst keinen Sinn.

Eine Hilfe für Fragen die man sich nicht merken kann ist diese in der jeweiligen App zu markieren oder einen Screenshot davon zu machen um diese sich besser einzuprägen sprich auswendig zu lernen oder gegebenenfalls die Fahrschule zu fragen-nach einer Erklärung des Profis ist es hinterher oft besser zu verstehen und zu merken.

Wichtig vor dem Tag der Theorieprüfung ist früh ins Bett zu gehen und viel zu trinken auch vor der Theorieprüfung viel Trinken, gut gefrühstückt zu haben, damit man Energie und Konzentration hat. Kaugummi kauen oder bei sehr starken Aufregung homöopathische Sachen nehmen wie z.B Baldrian.

Das meiste womit man sich schwer tut ist sich die verschiedenen Formeln zu merken:

Merke es gibt immer nur gerade Zahlen!

Reaktionsweg:

Fahrschulratgeberin-Reaktionsweg

Beispiel: Wir fahren 50 km/h um jetzt die Formel auszurechnen gibt es einen einfachen Trick:

Wir denken uns die 0 von 50 weg und uns bleibt 5 & die nehmen wir jetzt x 3 also rechnen wir 5 x 3 = 15 & schon haben wir unser Ergebnis!

Fahrschulratgeberin-Reaktionsweg

Das bedeutet wir legen in der Zeit 15m in 1 Sekunde zurück.

_______________________________________________________________________________________________

Bremsweg:

Fahrschulratgeberin-Bremsweg

 

 

 

Hier funktioniert das genauso wie oben.

Beispiel: Wir fahren wieder mit 50km/h wir denken uns wieder die 0 von beiden 50 weg und haben wieder 5, jetzt nehmen wir die 5 x 5 = 25 & schon haben wir auch dieses Ergebnis!

Fahrschulratgeberin-Bremsweg

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________

Gefahrenbremsung:

 Fahrschulratgeberin-Gefahrenbremsung

 

 

 

Das selbe wie beim Bremsweg nur am Ende durch 2 gerechnet z.b  25m Bremsweg (wie oben) durch 2 ist: 12,5m
Fahrschulratgeberin-Formeln-Gefahrenbremsung

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________

Anhalteweg:

Fahrschulratgeberin-Formel-Anhalteweg

 

 

Jetzt müssen Formel von Bremsweg und Reaktionsweg zusammengerechnet.

Fahrschulratgeberin-Formel-Anhalteweg

Endergebnisse beider Formeln zusammenrechnen: 25 + 15 = 40

 

 

Für den Anhalteweg mit der Gefahrenbremsung rechnet man dasselbe bloß statt der normalen Bremswegformel nimmt man die Formel der Gefahrenbremsung her.